Kontakt Privatbuchungen bis 12 Personen: Hier klicken | Telefon: 01525-9780153 | Ansprechpartner: Manja
Kontakt Team-Events ab 12 Personen: Hier klicken | Telefon: 0173-7985312 | Ansprechpartner: Benjamin Arnold
*Wir sind auch per WhatsApp erreichbar.  
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

©2020 ARNOLD EVENT GMBH

Suche
  • Ben

Teammeeting 13.08.2018 Thema: Kassendifferenzen


Kurze Zusammenfassung zum Treffen vom Montag, bei deinen ein paar Dinge besprochen wurden.


Zuerst: Keine Änderung und kein vervollständigen der Regeln, hat irgendetwas mit meinem Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern zu tun. Es geht bei Regeln die ich aufschreibe lediglich um ein möglichst vollständiges Regelwerk. Ziel ist es, dass es für möglichst viele Eventualitäten einfach Regeln gibt und jeder weiß was zu tun ist.


Das Unternehmen ist noch keine 2 Jahre alt und daher gibt es Lücken im internen Regelwerk, die ich nach und nach schließe. Manchmal klingt eine Regel dann etwas bedrohlich aber keine Regel ist dazu da um euch zu schaden oder sonstiges. Es geht um Klarheit.


**Hauptthema Kassendifferenzen**

Differenzen von mehr als 5 EUR werden vom dafür verantwortlichen Mitarbeiter getragen,

entweder durch einlegen von Geld oder durch entsprechenden Abzug bei der Lohnzahlung.

Da diese Regelung in der Praxis so gut wie nie zum tragen kommen wird, haben wir uns darauf geeinigt, dass wenn 2 x mehr als 20 € Differenz sind, wir uns nochmal zusammensetzen und die Regelung erneut besprechen.


Es wurde eine Mankozahlung in Höhe von 5 € vorgeschlagen. Eine Mankozahlung schließt eine Mankohaftung ein.

Auszug Wikipedia:

"Mankohaftung ist das Einstehenmüssen des Arbeitnehmers für ein Manko. Ein Manko im arbeitsrechtlichen Sinne liegt vor, wenn dem Arbeitnehmer Waren- oder Kassenbestände anvertraut wurden, nun jedoch Differenzen zwischen dem Soll- und dem Istbestand vorhanden sind."


Wenn wir das einführen, bekommt jeder Mitarbeiter pauschal 5 € mehr als Lohn und muss aber evtl. Differenzen ausgleichen.


--> Das können wir machen, jedoch bitte ich bei dem ganzen Thema und der Aufregung zu bedenken, dass die jetzige Regelung für euch nicht von Nachteil ist. Bei der jetzigen Regelung übernimmt die Firma alle Differenzen unter 5€.


Überlegt euch wie oft es Differenzen unter 5 € gibt und wie oft über 5 €. In der Praxis sind Differenzen unter 5 € bedeutend öfter als Differenzen darüber. Eine Differenz über 10 € gab es meines Wissens - bis auf den Diebstahl Fall - bei uns noch nie.


--> Dieses Thema kann beim nächsten Treffen abgestimmt werden


Nebenthemen / Ideen


1. Es wurde eine neue Geldkassette gewünscht, bei der die Scheine nicht so lose rumliegen

--> Ist bestellt


2. Es wurden Kellner-Portemonnaies gewünscht, womit die Mitarbeiter flexibler kassieren können und weil es besser aussieht als die Geldkasette

--> 3 Stück sind bestellt


3. Es wurde ein regelmäßiges Teamtreffen gewünscht. Dieses soll 1 x im Monat stattfinden.

--> Das erste Treffen findet am Mittwoch, den 5. September im Heimelich ab 18 Uhr statt.


Als Tag würde ich das Treffen immer am ersten Mittwoch jedes Monats ansetzen.

Der Ort kann unterschiedlich sein. Findet sich keine Location, steht das Heimelich für uns bereit. Da ich es nicht gut finden würde, dass sich beim Treffen ausschließlich über Arbeitsthemen unterhalten wird, schlage ich eine feste Zeit für Arbeitsthemen vor.

Z.b. die ersten 45 Minuten beim Teamtreff werden für Arbeitsthemen genutzt, hier werden News bekanntgegeben, es können Fragen gestellt werden und wir werden bestimmte Dinge abstimmen.


Nur die anwesenden Mitarbeiter können abstimmen.


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! :-)

5 Ansichten